Katze kaufen ? Erst lesen, dann kaufen......

Sie wollen eine Rassekatze kaufen ?

Warum sind die so teuer ?

 

Wie bitte ?
500 .- EUR - Sie sind wohl wahnsinnig !"Schimpft die aufgebrachte
Anruferin und legte den Hörer auf. Ein seriöser Katzenzüchter scheut weder
Kosten noch Mühen, wenn es darum geht, einen gesunden Wurf aufzuziehen. Der
finanzielle Aufwand ist enorm und beginnt bereits vor dem Deckakt.

 

Routine-Untersuchung der Katze : ca. 20 EUR

Fip- und Leukose-Test : ca. 80 EUR

Deckgebühren: zwischen 400 EUR und 800 EUR

Qualitativ hochwertige Aufbaunahrung für die trächtige Katze : ca. 150 EUR

Qualitativ hochwertiges Kittenfutter bis zur 12.Woche : ca. 150 EUR

Wurmkuren : ca. 30 EUR

Ausstellung : der Stammbäume : (Vereinsabhängig ca. 65 EUR

 

Katzen gibt es doch überall umsonst!

Im Tierheim bekommen ich eine für 80 EUR!

In unserer Tageszeitung inseriert einer Perserkatzen für 150 EUR!" So die einhellige Meinung unerfahrener Menschen, die sich aus unerfindlichen Gründen für die Anschaffung einer Rassekatze entschieden haben und nicht dazu bereit sind, 400 EUR und mehr für ein vierbeiniges Samtpfötchen auf den Tisch zu legen.

 

Ein kostspieliges Vergnügen.



Dabei dürfte es sich doch inzwischen herumgesprochen haben, dass eine seriöse Rassekatzenzucht ein kostspieliges Vergnügen ist.

Natürlich gibt es sog. Züchter, die Rassekatzen "produzieren", ohne dabei auf
eine artgerechte Haltung und sinnvolle Verpaarungen, Gesundheit und
katzenfreundliche Aufzuchtbedingungen zu achten. Oft verzichten Sie auch auf
wichtige tierärztliche Untersuchungen, Entwurmungen und Impfungen.

 

Ihnen entstehen praktisch keine Kosten und deshalb können sie ihre Kitten auch zu wahren Schleuderpreisen anbieten und machen dabei vermutlich noch ein Geschäft. Ob die Tiere gesund und rassetypisch sind, steht auf einem anderen Blatt.

 

Oft erwartet den neuen Besitzer ein böses Erwachen. Spätestens dann, wenn der Tierarzt feststellt, dass der vierbeinige Neuzugang schwer krank ist oder an
aufzuchtbedingten Schädigungen leidet. Die durchschnittlichen Grundkosten für
einen vierköpfigen
Wurf belaufen sich auf circa 1.000 EUR. aufwärts. Hinzu kommen unkalkulierbare Kosten wie beispielsweise durch:

 

Geburtskomplikationen, Krankheitsfälle, Verletzungen und andere Risikofaktoren, die manchmal vorkommen, unerwartete Zwischenfälle, die den finanzielle Aufwand in Schwindelerregende Höhen treiben können. Auch die Inserate der zum Verkauf stehenden Kätzchen haben ihren Preis.

 

Wer den Preis von circa 500.- EUR für ein Jungtier nun noch immer für zu hoch gegriffen hält, sollte sich vor Augen führen, dass ein seriöser Katzenzüchter bisweilen Tag und Nacht im Einsatz ist, um das Wohlbefinden seiner Kitten zu
gewährleisten. Würde man den für diesen Einsatz anfallenden Zeitaufwand in
einen kargen Stundenlohn umrechnen, müsste der Preis für ein Kätzchen noch weit über dem aktuellen Durchschnitt liegen.

 

entnommen
aus: "OUR-CATS" - Das Katzenmagazin